Golf Hanglagen zeigen uns, wie wir schwingen sollten


0:00 – Hallo, willkommen bei Vaughan Hawtrey Golf. Vielen Dank, dass Sie dabei sind und dass Sie mein Video zuschauen. Das freut mich wirklich sehr.

Sie können durch die Golf Hanglagen wirklich sehen was mit Ihrem Schwung los ist und wie Sie allgemein schwingen sollten.

0:24 – Wenn Sie so einer Lage mögen – in diesem Fall ist der Ball viel niedriger als die Füße – ist das ein Zeichen, dass Sie gerne steiler schwingen. Wenn Sie von so einer Lage den Ball gut treffen, dann zeigt das, dass Sie eher einen Golfer oder eine Golferin sind, der/die gerne steiler schwingt und nicht flach.

0:52 – Aber, wenn Sie den Ball lieber spielen, wenn der höher als die Füße liegt, dann ist das ein Zeichen, dass Sie einen Golfer sind, der gerne um den Körper schwingt – etwas flacher.

1:10 – Ich werde jetzt den Ball tiefer als die Füße spieler. Ich werde links von dem rechten Baum mich ausrichten. Automatisch wird der Schwung steiler sein, weil ich gebückter bin. Daran denke ich aber nicht. Ich denke eher an einen ruhigen Kopf und nicht zu weit auszuholen, damit ich mein Gleichgewicht beibehalte.

Hanglagen - Ball tiefer als die Füße
Der Ball liegt tiefer als die Füße

1:48 – Dieser Ball liegt deutlich höher als meine Füße. Der Schläger darf wegen des Hangs nicht zu lang sein. Ich habe ein Eisen 6. Ich greif den Schläger etwas niedriger. Durch den Hang stehe ich automatisch aufrechter und dadurch schwinge ich eher auf einer flacheren Ebene. Der Schwung sieht flacher aus, aber im Bezug zur Wirbelsäule mache ich genau das gleiche wie beim Ball tiefer als die Füße. Nur beim Ball tiefer stehe ich gebückter, aber ich drehe meine Schulter in beiden Fällen um meine Wirbelsäule! Gleichgewicht behalten ist wichtig und etwas nach rechts zielen – der Ball hookt bei so einer Lage (Linkskurve). Die Ballposition ist mittig, ich werde einen kompakten Rückschwung verwenden und ich achte auf eine Drehung – bei so einem Hang möchte ich nicht kippen.
Wenn Sie bei so einem Hang gut treffen, ist das ein Zeichen, dass mehr rotieren bei Ihnen angesagt ist. Jetzt gehen wir zur Ebene Lage und setzen diese Schwunggedanken ein.

Hanglagen - Ball höher als die Füße
Wenn Sie den Ball höher als die Füße lieber spielen, sollten Sie an die Rotation der Schultern und Hüften beim Schwingen denken.

3:23 – Nach dem Abschlag habe ich jetzt ein Eisen 8 ins Grün.

3:30 – Beispiel 1 : Ich habe bemerkt, dass, wenn der Ball höher als meine Füße liegt, dann treffe ich besser. Das zeigt mir, dass ich meine Schulter um meinen Wirbelsäule drehen und nicht kippen sollte. Ich werde dieses Gefühl verwenden, das ich beim Hang hatte – ganz normaler Stand. Schön gebückt, rotieren und die Wirbelsäule gerade lassen.

4:20 – Beispiel 2: Ich bin eine Person, die gerne den Ball niedriger als die Füße spiele. Das sage mir, dass ich eher daran denken sollte etwas steiler zu schwingen. Wenn Sie besser spielen wenn der Ball tiefer als die Füße liegt, schlage ich vor, dass Sie sich gut bücken. Stehen Sie etwas weiter weg vom Ball. So sind Sie automatisch gebückter und so. Wenn Sie Ihre Schulter jetzt richtig drehen, werden Sie etwas steiler schwingen. D

5:20 – Hänge sind gut. Die Übung auf der Hanglage kann sehr hilfreich sein. Der Hang zeigt Ihnen was Sie am Besten können und wie Sie schwingen sollten.

Recent Content

Vaughan Hawtrey Golf Newsletter

Bekommen Sie kostenlose Tipps und Hilfe über die folgenden Themen ein Mal im Monat:

Hier Anmelden