Tel.: 0173 43 72 518

Wie man den Golfschwung Release im richtigen Moment hinbekommt, ist eines der bestgehüteten Geheimnisse im Golf!

Eigentlich ist es gar nicht so schwer:

Sie müssen den Abschwung mit möglichst weichen Händen beginnen. Die Kombination aus einer frühen Drehung des Unterkörpers (und dann Oberkörper) und einem superleichten Griff erzeugt einen kleineren Anfangswinkel zwischen Ihrem Schaft und dem linken Arm. Diese Bewegung ermöglicht es Ihnen, Ihre Hände im Treffmoment aktiv freizugeben, was zu echter Schlägerkopfgeschwindigkeit führt.

golfreise nach Mauritius
Golfreise nach Mauritius mit Vaughan Hier sind Infos (klicken Sie auf das Bild) über die spannende Plätze, das wunderschöne Hotel, eine ideale Verlängerung (falls Sie länger als 7 Tage bleiben möchten).

Golfschwung Release Übung – so spüren Sie den richtigen Release

Diese folgende Übung hilft Ihnen dabei, das richtige Golfschwung Release zu fühlen und auszuführen:

TEIL 1

  • Machen Sie Dreiviertel-Übungsschwünge auf folgenden Art und Weise:
  • Holen Sie langsam und locker aus.
  • Beginnen Sie Ihren Abschwung mit einer aktiven Gewichtsverlagerung und drehen Sie sich anschließend.
  • Es ist wichtig, dass Sie den weichen Griffdruck übertreiben.
  • Lassen Sie dabei den Winkel zwischen dem Schaft und dem linken Arm kleiner werden.
  • Drehen Sie Ihren gesamten Körper weiter.
  • Wenn Sie diese Übung richtig umsetzen, werden Sie spüren, wie Sie Ihre Hände und Schläger kurz vor dem treffen automatisch freigeben.

    TEIL 2
    Wenn sie Teil 1 mehrmals geübt haben und mehr Schlägerkopf spüren, dann sind Sie für Teil 2 bereit:
  • Jetzt releasen Sie den Schläger aktiv mit der rechten Hand.
  • Sie werden plötzlich viel mehr Schwunggeschwindigkeit im Treffmoment spüren und in der Lage sein Bälle weiter mit weniger Kraft zu schlagen.

Menü schließen

Vaughan Hawtrey Golf Newsletter

Bekommen Sie kostenlose Tipps und Hilfe über die folgenden Themen ein Mal im Monat:

Hier Anmelden