Tel.: 0173 43 72 518

Der Pitch über das Wasser – 8 einfache Schritte

Der Pitch über das Wasser – 8 einfache Schritte

** Das Video zu diesem Beitrag finden Sie am Ende des Beitrages.

Der Pitch über Wasser ist unvermeidbar. Wenn wir besser Golf spielen möchten, müssen wir diesen Schlag überwinden!

Egal wie gut ein Golfspieler ist, es ist fast unmöglich das Wasser zwischen dem Ball und dem Loch nicht zu sehen! Aus diesem Grund ist es wichtig eine solide Pitch-Technik zu haben, um diesen mentalen Druck zu überwinden.

In diesem Beitrag werde ich Ihnen 8 sehr wichtige ( aber auch sehr einfache) Tipps und Tricks vorschlagen, die Sie beim Pitch über Wasser verwenden können.

Der Pitch über Wasser – 8 Tricks und Tipps

  1. Loft ist Ihr bester Freund! Dieser Schläger wird Ihnen helfen den Ball über Wasser zu schlagen. Wenn Sie weit genug schlagen, verwenden Sie das Sandwedge. Die 56 Grad sind sehr wichtig, um den Ball hoch in die Luft zu bekommen.
  2. Spielen Sie den Ball so weit vorne im Stand wie möglich. Das bedeutet, dass der Ball mindestens in der Mitte der Füße liegen sollte. Wenn die Lage es gestattet, sollten Sie es sogar versuchen, den Ball weiter vorne im Stand zu spielen. Diese Maßnahmen sind wichtig damit der Schläger nicht seinen Loft verliert.
  3. Neigen Sie den Schaft nur leicht zum Ziel. Viele Golfer haben die Hände viel zu weit vor dem Ball. Diese falsche Handposition verursacht einen zu steilen Eintreffwinkel und zu flache Bälle.
  4. Sehr oft belasten Spieler das linke Bein beim Stand. Die Idee ist gut, aber leider verursacht dies einen Reverse Pivot – das Gewicht wird in die falsche Richtung verlagert. Verteilen Sie lieber das Gewicht gleichmäßig beim Stand. So wird es viel einfacher sein, die Verlagerung nach links hinzubekommen.
  5. Geben Sie sich große Mühe die Griffstärke beim Abschwung locker zu lassen. Unter Druck greifen Golfer den Schläger, kurz vor dem Treffmoment, fester. Das wird ein Stoppen und schlecht getroffene Bälle verursachen.
  6. Holen Sie, wenn möglich, so wenig wie möglich aus. Das empfehle ich meinen Schülern, damit der Rückenwinkel gleich bleiben kann. Diese Winkel sollte gleich bleiben, um Ball-Boden-Kontakt zu ermöglichen.
  7. Winkeln Sie die Handgelenke NICHT bewusst ab! Das Abwinkeln der Hände sollte automatisch passieren. Her weiter Sie ausholen, desto mehr werden Sie automatisch die Gelenke winkeln.
  8. WICHTIG – Versuchen Sie nie ‚unter den Ball zu kommen‘. Der Ball muss in der Abwärtsbewegung getroffen werden. Der Loft des Schlägers sorgt dafür, dass der Ball hoch fliegt. Sorgen Sie dafür, dass Sie in so einer Situation nach unten schwingen. Ich sage meinen Schülern, dass sie sich vorstellen sollten, dass der Ball flach fliegen wird. Dieser Trick hilft es dem Spieler, den steiler nach unten zu schwingen und den Ball höher zu schlagen.
  9. Drehen Sie Ihre Hüfte, statt Sie zum Ziel zu schieben, während Sie nach unten schwingen. Diese Drehung wird Ihnen helfen, erst den Ball und dann den Boden zu treffen. Das Schieben der Hüfte verursacht ein Senken der rechten Schulter.

Fazit

Sie sollten sich freuen, wenn Sie einen Schlag über Wasser spielen müssen. Diese kleine Herausforderungen macht das Spiel interessant! Mit einer guten Technik werden Sie bald viele Erfolgserlebnisse haben. Und wenn Sie die Angst vor diesem Schlag verloren haben, werden Sie sich mehr auf die Dosierung konzentrieren können. Bald danach werden Sie den Pitch über Wasser lieben!

Menü schließen

Vaughan Hawtrey Golf Newsletter

Bekommen Sie kostenlose Tipps und Hilfe über die folgenden Themen ein Mal im Monat:

Hier Anmelden