Golfanfänger Fehler : Uhrsache und Korrektur


Sie sind Golfanfänger?

Das ist super!

Warum?

Denn alles, was Sie tun müssen, ist, ein paar Dinge zu ändern, und Sie werden sich enorm verbessern!

Einmal in der Woche werde ich über typische Fehler (und Lösungen für diese Fehler) schreiben, die Golfanfänger machen.

Heute ist das Thema der Driver. Solange dieser Schläger den richtigen Loft und Schaft hat, kann er auch für Anfänger ein sehr hilfreiche Golfschläger sein.

TEIL 1 – DRIVER Tipps für Golfanfänger

Fehler:

0:58 – Beim Driverschlag haben viele Golfanfänger die Hände zu weit. Das hat mehrere Nachteile.
1:03 – Die rechte Schulter ist zu tief – Boden kann zuerst getroffen werden. Der Ganze Loft des Schlägers ist weg – der Anfänger ist gezwungen den Ball hoch zu schaufeln.
1:16 – Der Griff ist automatisch extreme stark und dadurch geschlossen. Bälle können deswegen leicht nach links geschlagen werden. Viele Spieler kompensieren in dem sie den Ball nach rechts blockieren.

Korrektur:

1:30 – Es ist ganz wichtig, dass der Schaft ganz gerade in der Ansprechsposition ist. Der Ball sollte gegenüber der linken Ferse liegen. Lassen Sie die Arme beim Stand hängen. In dieser Position werde Sie automatisch den Schläger mit einem neutralen Griff greifen. So hat man viel bessere Chancen, den Ball geradeaus zu schlagen.

TEIL 2 – GEWICHTSVERLAGERUNG

0:22 – Gewichtsverlagerung ist ein ganz wichtiges Thema bei Golfanfängern. Viel Anfänger haben Schwierigkeiten, das Gewicht auf die linke Seit zu bekommen.

Fehler:

Die Uhrsache – beim Ausholen wird das falsche Bein belastet. Oft wird das Gewicht auf die linke Seite verlagert. Das ist falsch! Von dieser Position ist es fast unmöglich das Gewicht nach links zu verlagern. Was passiert? Das Gewicht wird dann automatisch in die falsche Richtung verlagert (nach hinten). Der Boden wird dann meistens zu früh getroffen oder der Ball wird getoppt. Wenn der Ball fliegt, fliegt er zu hoch und es gibt einen großen Längenverlust.

Korrektur:

1:01 – Vor allem beim langen Spiel, sollten wir zuerst das rechte Bein verlagern – von dort aus wird das Gewicht automatisch zum Ziel verlagert.

1:14 Eine Übung ohne Ball, die helfen wird : Heben Sie beim Ausholen das linke Bein an und dann beim Durchschwingen das rechte Bein anheben. Es ist wichtig, dass man am Ende dieser Übung auf dem linken Bein stehen bleibt ohne das Gleichgewicht zu verlieren. Sie bekommen auf dieser Art und Weise ein gutes Gefühl für die richtige Gewichtsverlagerung. Tun Sie das mehrmals ohne und dann mit dem Ball. Ich habe einen Rescue in der Hand.

Fazit

Als Golfanfänger müssen Sie an mehre Dinge während des Golfschwungs denken. Deswegen ist es wichtig, dass Sie die oben beschriebene Übung mehrmals wiederholen damit Sie das Gewicht AUTOMATISCH nach links verlagern!

Recent Content

Vaughan Hawtrey Golf Newsletter

Bekommen Sie kostenlose Tipps und Hilfe über die folgenden Themen ein Mal in der Woche:

Hier Anmelden