Kurzer Pitch aus dem Rough – auf diese Punkte achten


Der kurze Pitch aus dem Rough sieht einfacher aus als es tatsächlich ist. Golfer müssen einen Weg finden, den Ball so sauber wie möglich zu treffen. Nur so ist es möglich konstante Ergebnisse ums Grün zu erzielen.

Versuchen Sie diese 8 Punkte zu meistern

  1. Die richtige Technik wird Ihnen gar nichts bringen, wenn Sie einen Schläger mit zu wenig Loft in den Händen haben. Sie brauchen einen Schläger mit mindestens 56 Grad Loft. Dieser Loft ist notwendig, damit der Schläger wie ein Messer funktionieren kann und Sie den Ball leichter in die Luft bekommen können.

  2. Ich denke, dass Sie folgendes schon wissen, ich werde es aber kurz erwähnen:

    Der Ball sollte leicht hinten im Stand liegen. Belasten Sie das vordere Bein mehr als das hintere Bein. Denken Sie auch daran das Blatt vor dem Greifen etwas zu öffnen. Diese Faktoren werden dafür sorgen, dass der Schaft ziemlich stark zum Ziel neigen wird.
    Pitch aus dem Rough 2
    Der Schaft neigt beim Stand stark zum Ziel
  3. Bewusst früh winkeln. Golfer müssen sich im dicken Rough daran gewöhnen sehr früh und aktiv die Handgelenke anzuwinkeln.

  4. Die richtige Griffstärke wird viel zu wenig gelehrt. Viele Golfer würden in dieser Situation den Schläger viel zu fest beim Abschwung (schon vor dem Treffen des Balles) halten. Das verursacht ein Senken des Oberkörpers und fette Schläge.

  5. Da wir im Rough das linke Bein beim Stand belasten müssen, verlagern wir oft das Gewicht beim Durchschwingen in die falsche Richtung (nach hinten). Achten Sie darauf, dass Sie während des Abschwungs das Gewicht NOCH weiter nach links verlagern.

  6. Lassen Sie die Schlagfläche im Treffmoment nicht schließen. Das Schließen des Blattes wird ein ungewollten Bremsen verursachen. Sie können das Schließen vermeiden in dem Sie das Blatt nach dem Treffen auflassen.

  7. Schwingen Sie beim Durchschwingen NICHT zum Ziel. Stattdessen bewegen Sie die Hüfte, Schulter, Hände und Schläger nach LINKS.

  8. Man braucht etwas Power bei diesem Schlag. Anders geht es nicht. Leider setzen zu viele Golfer instinktiv den Oberkörper beim Abschwingen ein. Das ist leider nicht die richtige Kraftquelle.

    Stattdessen, spüren Sie wie Sie den Abschwung mit dem Unterkörper leiten. Sie werden auf dieser Art und Weise mit viel weniger Mühe den Ball aus dem Rough bekommen.

Fazit

Der Hauptgrund warum der kurzer Pitch aus dem Rough nicht einfach ist, ist die Tatsache, dass wir diesen Schlag NIE trainieren. Ich denke, dass, wenn Sie auf die 8 Punkte achten, dass Sie auch diesen Annäherungsschlag meistern könnten.

Recent Content

Vaughan Hawtrey Golf Newsletter

Bekommen Sie kostenlose Tipps und Hilfe über die folgenden Themen ein Mal im Monat:

Hier Anmelden